Wintergartenmarkisen:

Egal ob Wintergarten oder eine Glasüberdachung: In den kühleren Jahreszeiten ist die Sonne willkommen.

Was im Winter und Herbst vorteilhaft ist, stellt sich an sonnigen Tagen im Frühjahr und Sommer schnell als Nachteil heraus. Der Platz heizt sich durch die Sonnenstrahlen schnell auf und dadurch kann es sehr schnell unangenehm werden. Mit einer Wintergartenmarkise sorgt man für optimalen Schatten.

Untergesetzte Markise:

Die untergesetzte Markise wird, wie bereits im Namen verraten unter das Glasdach angebracht. Der Vorteil hier: der Stoff ist vor Wetter und Verschmutzung geschützt. Optional können in die Kassette LED-Lichtspots integriert werden. So wird Ihr Lieblingsplatz unter dem Dach stimmungsvoll beleuchten.

Aufgesetzte Markise:

Wie es die Bezeichnung bereits vermuten lässt wird die aufgesetzte Markise von außen aufs Dach angebracht.
Durch die einzigartige, robuste Konstruktion kann das Tuch bis zu einer Windstärke der Klasse 6 ausgefahren bleiben.
Der Vorteil hier: Die Sonnenstrahlen werden bereits abgefangen, bevor sie das Glas durchdringen können.
Die Wintergarten-Markise last sich auch Nachträglich an Überdachungen oder Wintergärten anderer Hersteller einfach anbringen. Hierbei spielen Dachform oder das verwendete Material (Holz, Kunststoff, Aluminium) keine Rolle.
Die verschiedenen Varianten erklären wir Ihnen gerne in einem Beratungsgespräch genauer.

Partner: