Sie kommen von einem langen Arbeitstag nach Hause, die Kinder spielen im Garten, eine langjährige Freundin kommt zu Besuch. Sie sitzen auf Ihrer Terrasse, lehnen sich völlig entspannt zurück und genießen den Augenblick. Die Zeit scheint still zu stehen, die Sekunden gewinnen an Wert, eine wohltuende Wärme umgibt Sie. Ihr Blick ist auf den Moment gerichtet und da ist es wieder, das Gefühl von Freiheit und Glück.

Täglich befinden wir uns auf der Suche nach solch schönen Momenten und sind bereit viele Ausgaben zu tätigen um ein kleines Stück Freiheit zu spüren.

Ganz klar schieben Sie solche Anschaffungen auf die lange Bank. Sonnenschirme sind günstiger und zur Not erfüllen Sie Ihren Zweck. Denn gerade heutzutage haben wir weniger Zeit solch eine Anschaffung zu planen.

Da kann es schon vorkommen, dass die Sitzposition des Öfteren gewechselt werden muss und der ein oder andere Schirm im entspanntesten Moment Ihnen um die Ohren fliegt.

Eine Markise ist eine Langzeitinvestition, die Ihnen im ersten Jahr den Wert jedes schönen Moments verdoppelt und Ihnen zeitgleich Vertrautheit und Wärme schenkt.

Markisen für die schönsten Momente

Markise in Lila

Zu starkes Sonnenlicht kann im Außenbereich schnell dafür sorgen, dass die Wärme unangenehm wird, die Schweißdrüsen übermäßig arbeiten und die Haut vor der Sonnenintensität geschützt werden muss. Außerdem können blendende Effekte oder ein unangenehmer Wind stören. Grelles Sonnenlicht verhindert die Nutzung von Bildschirmen und Fernsehern. Bedarfsgerecht können diese Beeinträchtigungen im Bereich von Terrassen, Balkonen und Wintergärten sowie Pools durch optisch reizvolle Markisen vermieden werden. Dadurch wird ein entspannter Aufenthalt im Außenbereich ermöglicht.

Zur individuellen Auswahl nach dem persönlichen Geschmack und den baulich-/räumlichen Voraussetzungen sind verschiedene Markisentypen verfügbar (Gelenkarmmarkise, Klemmmarkise, Seitenmarkise, Kassettenmarkise und Vertikalmarkise)

Gelenkarmmarkise

Eine Gelenkarmmarkise ist fest mit einer stabilen Unterkonstruktion an einem Mauerwerk verschraubt. Das Markisentuch kann bei einer Gelenkarmmarkise über zwei oder mehrere Gelenkarme in einem gewünschten Neigungswinkel ausgefahren werden

Gelenkarmmarkise

Kassettenmarkise

Tuch und Gelenkarme werden dabei von einer Kassette umschlossen und dadurch vorteilhaft vor Wind und Wetter geschützt

Kassettenmarkise

Seitenmarkise

Bei einer Seitenmarkise handelt es sich um horizontal ausziehbare Seitenwände. Die Rollos einer Seitenmarkise werden durch einen Einzugsmechanismus in einem Aluminiumkasten untergebracht. Eine Seitenmarkise kann vielseitig verwendet werden

Seitenmarkise

Montage einer Seitenmarkise

Die Montage einer Seitenmarkise wird im diesem Video von TecTake wunderbar erklärt.

Vertikalmarkisen

Diese senkrecht installierten Markisen schützen vor direkter Sonneneinstrahlung, Windböen sowie ungewünschten Blicken von außen. Sie können auch hervorragend dazu dienen, im Innenbereich die Aufheizung und das Ausbleichen von Möbeln zu verhindern

Das Ein- und Ausfahren einer Markise kann über eine Kette oder ein Seil entweder mechanisch per Kurbel oder elektrisch mittels Schalter oder Funkbetrieb erfolgen. Die Steuerung über einen Funkmotor hat gegenüber dem Schalterbetrieb den Vorteil, dass keine Leitungen im Wandbereich verlegt werden müssen. Außerdem bietet ein funkgesteuerter Motor die bequemste Bedienungsform. Das Ein- und Ausfahren der Markise kann von jedem gewünschten Ort in der Nähe durchgeführt werden. Möglicher Nachteil bei elektrisch betriebenen Markisen: Ein Stromausfall könnte das notwendige Einfahren der Markise vor einem Gewitter verhindern. In der Praxis kommt dies jedoch kaum vor.

Vertikalmarkisen

Von wichtiger Bedeutung ist der Markisenstoff

Beim Markisenstoff ist die Reißfestigkeit und Elastizität bei Belastungen durch stärkeren Wind zu berücksichtigen. Die Fadendichte stellt hierbei ein wesentliches Qualitätskriterium dar. Außerdem sollte der Markisenstoff solide verarbeitet sein und eine wirksame Imprägnierung einen ausreichenden Schutz vor UV-Strahlen (Blendschutz/Beschattung) und Regen bieten.

Die Unterteilung der Wasserdichtigkeit erfolgt in Regenwiderstandsklassen. Eine Verschmutzung der Markise durch Regenwasser soll durch Wasserablaufkanäle gewährleistet werden. Vielfach sind an den Produkten Prüfzeichen angerbracht. Der persönliche Bedarf bestimmt die Länge des Ausfalls und die Stoffbreite.

Markisenstoff

Langlebigkeit eines Markisenstoffs

Nass gewordene Markisen sollten regelmäßig bei der nächsten Möglichkeit wieder vollständig abgetrocknet werden. Durch längere Nutzung sind Verschleißerscheinungen üblich. Lohnenswert ist daher auch eine neue Bespannung der Markise. Frische Farben bei einem Tuchwechsel können nach einigen Jahren eine ansprechende Wirkung erzeugen. Dabei können auch Modefarben oder Lieblingsfarben eine Rolle spielen.

Die Langlebigkeit eines Markisenstoffs wird auch durch die fachgerechte Pflege bestimmt. Dabei sollten in keinem Fall Hochdruckreiniger oder Bürsten verwendet werden, um Beschädigungen zu verhindern. Um die Stofffasern zu schützen, reicht eine vorsichtige Reinigung per Wasserschlauch und frischem Wasser. Ein Reiben übriggebliebener Fleckchen sollte in jedem Fall sanft erfolgen.

Zur Gewährleistung einer uneingeschränkten Funktionalität und Langlebigkeit sowie zur Sicherung möglicher Garantievereinbarungen ist es bei der Installation einer Markise vorteilhaft, wenn Sie diese problemlos vom Fachmann durchführen lassen.

Der Kauf einer Markise in der gewünschten Farbe bietet für Sie eine hervorragende Möglichkeit, den Einfluss von Sonnenlicht und Wind für einen entspannten und angenehmen Aufenthalt im Freien zu regulieren. Ob Klemmmarkise oder Seitenmarkise: Angesichts des fairen Preis-Leistungs-Verhältnisses stellt dies eine sinnvolle Investition zur Lebensqualität dar.

© Copyright 2016 | Firma Hundseder